Noch mehr Wissenswertes zu AES67 und Co

Der Nachbericht zum Seminar “Moderne Audio-Netzwerke” am 12. Juni ist online, inklusive Verweisen auf die im Seminar genannten Tools, Videos und Dokumente. Wertvolles Know-How also für alle, die keinen Platz mehr bekommen haben oder sich in Zukunft intensiver mit AoIP beschäftigen möchten. Zum nachlesen und -lernen geht’s direkt zur Veranstaltungsseite der proaudio.academy

Hier ein Vorgeschmack:

Wir freuen uns, dass wir als Referenten dabei sein durften. Bei Fragen rund um AoIP und AES67 sprecht uns gern an!

das möchte ich kommentieren ...

AES67-kompatible Interfaces von Ward Beck

premo-222_front_1

Wer kennt das nicht? On-location Recording, der Horus steht 200 Ethernet-Meter weit weg auf der Bühne und ein Multichannel-Interface als Abhörsystem am Regieplatz ist zu groß und zu unwirtschaftlich.
Der große Vorteil eines offenen Standards wie RAVENNA / AES67 liegt in der Kompatibilität!
Das Ward-Beck Premo Abhör und Talkback-Interface für RAVENNA / AES 67 ist die ideale Ergänzung für das Hapi / Horus-System.

Je nach Modell PreMO 221 oder PreMO 222 besitzt es einen oder zwei High-End-Kopfhörertreiber. Mit analogen Linewegen und zwei Mikrofoninputs für Komminikation und Talkback schafft es eine komfortable und kostengünstige Abhörlösung.

All you need on location!

das möchte ich kommentieren ...

Einfach per App verbunden: TMC-1 trifft MMP1

Colin Broad hat sein eigenes Remote Control Device TMC-1 für Monitoring mit dem neuesten Yamaha Studio-Monitor-Management-System – dem MMP1 – verbunden. Über die von CB entwickelte Software lassen sich die Controls der Yamaha-App direkt über die TMC-1 bedienen.

mmp1

Eine Beta-Version mit allen relevanten Funktionen wird in Kürze erhältlich sein. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

das möchte ich kommentieren ...

Video: Workstations vernetzen mit ANEMAN

Im Anschluss an den Workshop bei der proaudio.academie präsentiert Maurice Engler von Merging die Audio-NEtwork-MANager Software ANEMAN. Am Beispiel eines Setups mit zwei unterschiedlichen Workstations und zwei Hapi-Devices zeigt er, wie (einfach) es funktioniert!

Mehr Infos über ANEMAN

// ENGLISH VIDEO BELOW!

 

After the successful workshop last week, Maurice Engler from Merging offers some worth-knowing expertise about the Audio-NEtwork-MANager software ANEMAN. Based on setup of two different workstations and two HAPI-devices he shows how (easily) it works!

More information about ANEMAN

das möchte ich kommentieren ...

Bauer Studios: Pyramix trifft Avid S6

Wie gut Pyramix mit einer Avid S6-Konsole und EUCON-Oberflächen harmoniert, zeigt das Setup der Bauer Studios.

Bauer Studios ist das älteste private Recording-Studio in Deutschland mit einer fast 70-jährigen Tradition. Das Studio war schon immer bekannt für exzellente Aufnahmen und die Nutzung der besten zur Verfügung stehenden Technologie. Es konnte stets auf eine große Bandbreite spezieller Kundenwünsche eingegangen werden: der Hauptfokus liegt auf der Aufnahme akustischer Musik, hier sind vor allen Genres wie Jazz, Klassik und Brass-Musik vertreten, aber auch umfassende Stimmaufnahmen und Soundproduktionen für individuelle Projekte finden statt.

03_Studio 2 Pyramix_S6_2_preview

Kürzlich wurde das alte Studio 2 in ein state-of-the-art Recording-Studio umgebaut. Ein Dolby-Atmos Speaker-Setup und die Möglichkeit der Videoprojektion erlauben die Arbeit an Filmvertonungen. Es gibt einen mittelgroßen Live-Room, der für alle Arten von Stimm- und Gesangsaufnahmen ausgelegt ist. Mithilfe einer 40-kanaligen Verbindung zum größeren Live-Room sind auch Orchesteraufnahmen und mehr möglich.

Das Herzstück der Regie bildet ein Avid S6-Pult. Die hohe Flexibilität dieses Controllers zeigt sich in der Kompatibilität mit Pro Tools und anderen Workstations. Ein Pyramix-System, verbunden mit dem S6, kann jederzeit für Aufnahme und Mix genutzt werden. Dies bringt spürbare Vorteile im Workflow, speziell für Projekte im Bereich der klassischen Musik, von denen es bei Bauer viele gibt.

09_on location Orchester_preview

Bauer Studios genießen die Vorteile von 5 Pyramix-Systemen, verbunden mit diversen Horus und Hapis, die für Studiosessions, On-location-Aufnahmen, Bearbeitung und Mastering genutzt werden.

Im Hauptstudio ist ein Horus installiert, welches ein Masscore Pyramix System mit den 60 Kanälen des Neve VXS-Pults verbindet. Für On-location Aufnahmen gibt es ein weiteres Masscore System, verbunden mit einem Horus mit 48 Mikrofon-Inputs. Dies ermöglicht kleine Solo- oder Kammermusikaufnahmen, aber auch groß angelegte Orchesterproduktionen jeder (virtuellen) Größe – zumal es so aufgerüstet werden kann, dass über 100 Spuren mithilfe externer Vorverstärker aufgenommen werden können.

11_mastering_preview

Die meisten Aufnahmen, die in den Bauer Studios aufgenommen werden, werden ebenso dort mithilfe eines Hapi/Masscore Systems gemastert.

Bauer Studios waren im digitalen Bereich stets up to date. Gleichzeitig wurde immer auch Wert auf analoges Equipment gelegt, von analogem Mastering-Gear bis zu verschiedenen Tape-Maschinen und einer 60-Kanal Neve VXS-Konsole in Studio 1 – alle perfekt integriert mit den Pyramix Workstations. Auf diese Weise ist es möglich, aus der digitalen sowie der analogen Perspektive alle Vorteile zu genießen.

Wir beantworten gern eure Fragen zum Thema Pyramix!

das möchte ich kommentieren ...

Seminar „Moderne Audio-Netzwerke“: Erweitere dein Wissen über Audio over IP und AES67!

Banner_MassCore_Overview

Inzwischen weiß jeder Audio-Profi in Post-Produktion, Rundfunk und Lehre, dass Audio over IP (AoIP) die Zukunft unserer Branche ist. Um neue Arbeitsumgebungen zu planen, zu bewerten und real einsetzbar zu machen, ist es unumgänglich, sich die wichtigsten Prinzipien und Funktionsweisen dieser Technologie anzusehen – AES67 ist für die Audiobranche ein essenzieller Protokollstandard.

Das Seminar „Moderne Audio-Netzwerke“ vermittelt das benötigte theoretische Wissen über AES67 und SPMTE ST 2110 für Planer, Anwender und Entscheider. Darüber hinaus werden anhand praktischer Beispiele Möglichkeiten der neuen, vernetzten Audiowelt aufgezeigt. Das Seminar ist sowohl für Neulinge der Branche als auch für Fortgeschrittene offen.

Digital Audio Service ist mit Thomas Römann und Maurice Engler vom führenden AoIP-Hersteller Merging Technologies dabei. Wir freuen uns auf eure Fragen und intensiven Gespräche!

Die Veranstaltung findet am 12. Juni 2018 ganztägig in den Räumlichkeiten des Hamburger SAE Institute an der Feldstraße statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Derzeit ist das Platzkontingent ausgebucht, es besteht jedoch die Möglichkeit, sich in eine Warteliste eintragen zu lassen. Bei Fragen rund um AES67 und Audio over IP stehen wir euch gern persönlich zur Verfügung!

Alle Infos zum Seminar gibt’s hier

das möchte ich kommentieren ...

Erfolgreiche IBC für Merging Tech.: ANEMAN gewinnt best in Show

F72B79FF11EE807AF25D08FB592F74DB

Peter White überreicht ANEMAN Entwickler Nicolas Sturmel den IABM Award im Bereich System Automation and Control

Schon lange ist klar: IP ist ein grundlegender Bestandteil der Gegenwart und Zukunft unserer Branche. Deshalb drehte sich dieses Jahr, auch auf der IBC, in erster Linie alles um IP. Als einer der Vorreiter in diesem Bereich, konnte Merging Tech. große Erfolge auf der Show verbuchen. Durch den nun bestehenden Support von SMPTE2110 und AMWA NMOS, welche für den Broadcast-Bereich essentiell sind, war das Interesse an Horus und Hapi sehr groß.

Dazu kommt, dass ANEMAN den Audio Media International Best in Show Award sowie einen IABM Award gewann. Wohl verdient, wie wir finden!

Hier der ausführlichen Press-Release von Merging :

IBC 2017 made sure that IP was at the top of the agenda which perfectly suited Merging’s participation. Hapi was an integral component of the extremely impressive IP Showcase, which featured over 50 vendors with more than 100 different devices demonstrating the real-world possibilities unleashed by the adoption of SMPTE ST2110 draft standards and the AMWA NMOS specifications. The support of many industry bodies such as AES, AIMS, EBU, IABM, MNA and VSF, was reinforced by a full programme of presentations and education sessions running throughout IBC. The Hapi, equipped with a MADI expansion card, acted as a 72 channel ST2110-30 gateway taking flows to and from various other equipment on the network, such as video cameras, mixing consoles, intercom panels, video switchers and multiviewers.

ANEMAN took pride of place in Hall 8. Attracting many other manufacturers and show visitors, this philanthropic enterprise started by picking up the Audio Media International Best in Show Award. On the Saturday night, the IABM selected ANEMAN as the winner in the System Automation and Control category. Beating stiff competition from Dalet, Skyline Communications and SpotX, the judges commented; “Impressive technology with an interoperable and open platform. They have identified a critical core problem faced by the technical staff and developed an elegant solution. This is an innovative product that solves a real and universal challenge.”

New ANEMAN partners, DirectOut Technologies showed how this management tool benefits their popular MONTONE.42 Audio over IP bridge and Merging featured one of these products on the same network as Horus, Hapi, a Ward-Beck preMo-A1 and a pair of Genelec 8430A Studio Monitors. The ease with which these could be connected and reconfigured attracted universal praise. “It was the first time showing ANEMAN at IBC and it was really an exciting few days for me and the team.”; remarked Nicolas Sturmel, Merging’s Senior Technologist and the Product Manager for ANEMAN. “The reaction to ANEMAN and the IP Showcase leaves one in no doubt that Audio over IP is advancing quickly but the management and security of streams becomes an even more urgent issue. We believe that ANEMAN has a vital role to play, by itself or as an integral part of a complete IP solution.”

ANEMAN is now an integral part of Merging’s Pyramix and Ovation programs which further consolidates their position leading the pack of immersive audio tools. Major advances into this world were made with the previous introduction of 3D panning and plug ins for binaural and ambisonics for VR projects. IBC saw the showing of a tool set for broadcasters to address the Audio Definition Module (ADM ITU-R BS.2076) and MPEG-H (by Fraunhofer IIS) export requirements. Pyramix 11.1 is the first DAW with a complete workflow to generate master files with Object-Based Audio (OBA) metadata according to the Audio Definition Model (ADM) or MPEG-H 3D audio. This now transforms the former OBA workflow, primarily designed for Dolby Atmos mixing for film or immersive live performance, into a comprehensive workflow for TV production with the addition of multi-language support and ADM format export.

Merging Technologies continues to show leadership in audio networking with its highly successful Horus and Hapi interfaces, OEM AES67 solutions with ZMan and ANEMAN network management software.

 

Bei Interesse oder Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

Tel.: 040 / 4711348 – 20
eMail: systemtechnik@digitalaudioservice.de

das möchte ich kommentieren ...

Horus und Hapi im Einsatz bei IAN – Immersive Audio Network

Horus

Das Team von IAN – Immersive Audio Network hat gerade eine spannende Produktion in den Siemens-Headquarters für das Siemens-Arts-Programm abgeschlossen. Hierbei kam eine Horus/Hapi-Kombo zum Einsatz um den hohen Ansprüchen in Sachen Audio Qualität und Flexibilität gerecht zu werden.

Folgend ein kleiner Erfahrungsbericht über den ersten Eindruck und den Workflow:

“Der Horus zeichnet sich vor allem durch die Klangqualität der Mikrofon-Vorverstärker aus. Diese liefern ein extrem sauberes, neutrales und fein aufgelöstes Klangbild. Zu der Referenz-Klangqualität kommt die Einbindung über das AoIP Protokoll Ravenna. Dieses Protokoll läuft extrem stabil und ist somit hervorragend geeignet für On Location Recording. Des Weiteren ist ein Konfiguration des Systems über Aneman äußerst komfortabel und flexibel. Wir konnten problemlos ein BackUp System einbinden und einen Merging HAPI als Monitoring Wandler einsetzen. Das verteilen der einzelnen Audiostreams war dabei einfach und problemlos. Ein weiterer großer Vorteil von Ravenna ist das Arbeiten mit sehr hohen Abtastraten bei hohen I/O-Kapazitäten.
Ein Referenz Preamp samt Wandler und Signalrouter.”

Tobias Wendl
msm studio group Ltd.

MissionControl

HorusEck

 

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Tel.: 040 / 4711348 – 20
eMail: systemtechnik@digitalaudioservice.de

das möchte ich kommentieren ...

Merging Tech. stellt neue Immersive- und Object-Based-Audio-Tools mit Pyramix 11.1 auf der IBC vor

Track layout OBA

Rechtzeitig zur IBC in Amsterdam gibt es spannende Neuigkeiten in Sachen Object-Based- und Immersive-Audio im Bereich Broadcast von Merging Technologies. Pyramix 11.1 ist die erste DAW mit  einem vollständigen Worklow zur Erstellung von Masterfiles mit Objekt basierten Meta Daten nach dem Audio Definition Model oder MPEG-H 3D Audio.

Vorgeführt werden diese neuen und aufregenden Features dieses Wochende auf der IBC. Schaut hierfür gerne bei Mergings Stand 8.E96, oder vom Frauenhofer 8.B80 vorbei.

Bei Interesse vereinbart gerne ein Gesprächstermin für die IBC mit unserem Produktspezialisten Thomas Römann, um mehr über die neuen Features von Pyramix 10 zu erfahren.

Kontakt:

eMail: systemtechnik@digitalaudioservice.de
Tel.: 040 / 4711348 – 20

 

Folgend noch der offizielle und ausführliche Press-Release von Merging Tech. zu den neuen Entwicklungen:

Merging Technologies decided to complete its immersive audio tool set for broadcasters by developing the Audio Definition Module (ADM ITU-R BS.2076) and MPEGH (by Fraunhofer IIS) export, after attending the first EBU conference on OBA in Geneva in May 2017 (https://tech.ebu.ch/oba2017). Pyramix 10 introduced a new bus structure (7.1, 9.1, 13.1, 22.2 etc.) including a 3D panner and the appropriate monitoring section, and now Pyramix 11.1 is the first DAW with a complete workflow to generate master files with Object-Based Audio (OBA) metadata according to the Audio Definition Model (ADM) or MPEG-H 3D audio.

 ADM export

The ADM development has been done with the cooperation of Matthieu Parmentier, the Coordinator of R&D Projects at France TV and the chairman of the EBU Audio Systems Group. Mathieu was already using Pyramix 10 and its 3D immersive tools in his workflow and could give frequent feedback to Merging’s engineering team. Pyramix 11 now completes the former OBA workflow, primarily designed for Dolby Atmos mixing for Film or Immersive Live performance, into a comprehensive workflow for TV production with the addition of multi-language support and ADM format export. Matthieu Parmentier commented; “OBA is the future of sound for broadcasters, to address multiple platforms with the highest quality experience. To achieve OBA Master files, the Audio Definition Model metadata inserted within Broadcast Wave Files constitutes a flexible and free solution to address the next generation of encoders.”

 ADM Renderer IRCAM

ADM export interoperability was verified on the IRCAM “ADMix renderer tool” developed within the ORPHEUS project (https://orpheus-audio.eu), a Horizon 2020 research project funded by the European Union, while Fraunhofer IIS verified our MPEG-H metadata export on their authoring tool. As a result of the cooperative development with the Fraunhofer team, a comprehensive MPEG-H workflow is available by exporting Pyramix 11 OBA projects directly to the Fraunhofer MPEG-H Authoring Tool.

Fraunhofer MPEG-H Authoring Tool

This tool is a stand-alone application developed by Fraunhofer IIS for authoring and monitoring of MPEG-H Audio content. It provides monitoring and rendering of channels, objects and higher-order ambisonics content including the import and export of MPEG-H metadata. The MPEG-H Authoring Tool is already in use within the South Korean terrestrial 4K TV broadcast service.

Merging Technologies shows again an upfront commitment to new technologies and new production paths. Complementing with its RAVENNA/AES67 converter range it provides a perfect integration in an OBA workflow.

Demonstrations of this exciting technology can be seen at IBC on Merging Technologies’ stand 8.E96 and on Fraunhofer’s at 8.B80

 

das möchte ich kommentieren ...

Tonstudio Tessmar

Aussenansicht

Tonstudio Tessmar in Hannover macht Ernst und kombiniert neueste 3D-Audio-Technologie mit allerfeinstem Equipment für High-End Recording unter einem Dach.
Zwei Regien, ein brandneuer und höchst beeindruckender Aufnahmesaal, zwei weitere Aufnahmeräume sowie diverse periphere Locations werden über ein vollredundantes DANTE-Netzwerk nahtlos in eineinander integriert. Maximale Flexibiliät und Qualität managed bei Nuendo & Nuage.
Wir freuen uns, die audiotechnische Planung, Einrichtung des Audio-Netzwerks und Installation der Audiotechnik gemacht haben zu dürfen.

Verbaut wurden unter anderem 2 Nuage Pulte in Kombination mit Nuendo 8 und Neumann KH-420/310 als Abhören. Das Mastering-Studio besitzt ein Auro 3D Setup welches zugleich für 5.1 Mischungen verwendet werden kann.Mobile Racks verbaut mit DAD AX32 Interfaces liefern im großen Aufnahme und Konzertsaal die nötige Flexibilität und unkomplizierte Anbindung über das Dante Netzwerk in die Haupt- und Masteringregie.

Aufnahme_1

 

Beschreibung

Der Neubau wurde konsequent als Tonstudio für Tonaufnahmen und Veranstaltungsort mit modernster hochwertiger Technik konzipiert. Unter einem Dach bietet Tonstudio Tessmar Ton- und Video-Produktionen von der Aufnahme über die Mischung zum Mastering in erstklassiger Qualität.
Der umfangreiche Gebäudekomplex umfasst das Tonstudio und einen Lounge- und Veranstaltungsbereich. Das Herzstück des Tonstudios bilden der große Aufnahme- und Konzertsaal und die Recording-Regie. Zwei weitere Aufnahmeräume für Sprach- und Gesangsaufnahmen und eine geräumige Mastering-Regie mit Schulungsräumen ergänzen das Tonstudio.
Der 190 m² große Aufnahme- und Konzertsaal bietet 160 Personen Platz. Über eine massive Raum-in-Raum-Konstruktion ist der Saal vollständig von der Umgebung und dem Rest des Gebäudes entkoppelt. Störungen von außen sind selbst bei sensiblen Aufnahmen durch die aufwendige Bauweise ausgeschlossen. Auch visuell ist der Saal mit seinen bis zu 8 m hohen Decken und Deckensegeln außergewöhnlich.
Durch eine variable Raumakustik ist eine Anpassung an verschiedenste Aufnahmesituationen möglich, sodass der Raum sowohl für die klassische Musikrichtung als auch für Rock- und Pop-Produktionen und die Aufnahme von Orchestern hervorragend geeignet ist. Daneben kann der Saal mit einer mobilen Bühne auch für kleinere Konzerte und Veranstaltungen genutzt werden. Den Künstlern stehen zahlreiche Musikinstrumente sowie ein Steinway-Flügel zur Verfügung.
Die große Recording-Regie mit Referenzabhöre und neutralen Abhörbedingungen ermöglicht einen direkten Sichtkontakt zum Konzertsaal und den anderen Aufnahmeräumen. Durch die konsequente Raum-in-Raum-Bauweise aller Studioräume können die Räume sowohl parallel als auch völlig getrennt voneinander genutzt werden.
Die helle, lichtdurchflutete Lounge bietet Besuchern und Künstlern Gelegenheit zur Begegnung und Entspannung. Wechselnde Bilderausstellungen lokaler Künstler beleben den Raum. Außerdem bestehen hier vielfältige Möglichkeiten für Veranstaltungen jeglicher Art. Eine großzügige Außenterrasse komplementiert die Anlage.
Im Erdgeschoss befinden sich die Rezeption, ein großzügiges Foyer, Künstlerumkleiden und Sanitärräume. Einen architektonischen Blickfang bildet das Treppenhaus im Stil der 1970-Jahre mit dem geschwungenen Treppengeländer und reizvollen Deckenleuchten.
Das Tonstudio Tessmar im Norden Hannovers liegt verkehrsgünstig nahe der Autobahn A2. Die Stadtbahnhaltestelle Hannover/Wiesenau der Linie 1 ist zu Fuß in 10 Minuten erreichbar. Pkw-Parkplätze sind vorhanden.

Mastering+3D

Akustik

Das Herzstück des Studios ist die große Recording-Regie mit Referenzabhöre und absolut neutralen Abhörbedingungen. Drei große Regiescheiben ermöglichen eine direkte Sichtverbindung von der Regie in den großen Aufnahme- und Veranstaltungssaal, einen mittelgroßen Aufnahmeraum und einen kleinen Aufnahmeraum für Sprach- und Gesangsaufnahmen
Highlight des Studiokomplexes ist der 190 m² große Aufnahme- und Veranstaltungssaal mit seinen bis zu 8 m hohen Decken. Durch eine variable Raumakustik ist eine Anpassung an verschiedenste Aufnahmesituationen möglich, so dass der Raum sowohl für Rock- und Pop-Produktionen wie auch für die Aufnahme von mittelgroßen Orchestern hervorragend geeignet ist. Daneben kann der Saal mit einer mobilen Bühne auch für kleinere Konzerte und Veranstaltungen genutzt werden.
Von der Umgebung und dem Rest des Gebäudes ist der Saal über eine massive Raum-in-Raum-Konstruktion vollständig entkoppelt. Alle inneren Wände, die massive Bodenplatte und die Decke sind jeweils über exakt ab-gestimmte Elastomerelemente schwingungsentkoppelt gelagert. Eine weitere Besonderheit der Konstruktion ist die aufwendige Lagerung der Einzel-fundamente unterhalb der Sohlplatte zur Kippsicherung der freistehenden, massiven Vorsatzschalen.
Durch die massive Bauweise und sehr niedrig abgestimmten Resonanz-frequenzen aller Lager unterhalb des menschlichen Hörbereichs kann der Saal sowohl für Aufnahmen als auch für Veranstaltungen rund um die Uhr und ohne Einschränkungen genutzt werden. Auch sind Störungen von außen selbst bei sensiblen Aufnahmen durch die aufwendige Bauweise ausgeschlossen. Durch die konsequente Raum-in-Raum-Bauweise aller Studioräume können die Räume sowohl parallel als auch völlig getrennt voneinander, beispielsweise für Aufnahmen und Veranstaltungen, genutzt werden.
Im Obergeschoss befindet sich eine große Mastering-Regie, so dass von der Aufnahme, über die Mischung und das Mastering alle Produktionsschritte in erstklassiger Qualität unter einem Dach angeboten werden können.

3D_AufnahmeChoraufnahme

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Tel.: 040 / 4711348 – 20

eMail: systemtechnik@digitalaudioservice.de

das möchte ich kommentieren ...